LEGASTHENIE-, DYSKALKULIE-, ADHS-Training

Ob nun Legasthenie, Dyskalkulie, AD(H)S oder andere Lernschwierigkeiten, bei uns erhalten Sie für Ihr Kind das passende Lerntraining, welches auf spielerische Art und Weise die entsprechenden Bereiche trainiert und gleichzeitig das Selbstvertrauen Ihres Kindes stärkt. Schwierigkeiten in den genannten Bereichen haben absolut nichts mit der Intelligenz des Kindes zu tun.

Was ist Legasthenie?

Lt. Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt bei Legasthenie bzw. Lese- Rechtschreibstörung das Hauptmerkmal bei einer umschriebenen und bedeutsamen Beeinträchtigung in der Entwicklung der Lesefertigkeiten, die nicht allein durch das Entwicklungsalter, Visusprobleme oder unangemessene Beschulung erklärbar ist. Das Leseverständnis, die Fähigkeit, gelesene Worte wieder zu erkennen, vorzulesen und Leistungen, für welche Lesefähigkeit nötig ist, können sämtlich betroffen sein. Bei umschriebenen Lesestörungen sind Rechtschreibstörungen häufig und bleiben oft bis in die Endphase des Jugendalters, auch wenn einige Fortschritte im Lesen gemacht werden. Umschriebene Entwicklungsstörungen des Lesens gehen Entwicklungsstörungen des Sprechens oder der Sprache voraus. Während der Schulzeit sind begleitende Störungen im emotionalen und Verhaltensbereich häufig.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Lese- Rechtschreibstörung ist unbedingt zu unterscheiden vom Begriff der Lese- Rechtschreibschwäche. Dies ist eine rein pädagogische Begrifflichkeit und ist nicht gleichzusetzen mit der medizinisch anerkannten Diagnose der Lese- Rechtschreibstörung.

Was ist Dyskalkulie?

Dyskalkulie wird im ICD 10 als Rechenstörung beschrieben. Diese Störung besteht in einer umschriebenen Beeinträchtigung von Rechenfertigkeiten, die nicht durch eine allgemeine Intelligenzminderung oder eine unangemessene Beschulung erklärbar ist. Das Defizit betrifft vor allem die Beherrschung grundlegender Rechenfertigkeiten, wie Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division, weniger die höheren mathematischen Fertigkeiten, die für Algebra, Trigonometrie, Geometrie oder Differential- und Integralrechnung benötigt werden.

Was ist AD(H)S?

ADHS bedeutet Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung und gehört zur Gruppe der hyperkinetischen Störungen. Diese ist charakterisiert durch einen frühen Beginn, meist in den ersten fünf Lebensjahren, einen Mangel an Ausdauer bei Beschäftigungen, die kognitiven Einsatz verlangen, und eine Tendenz, von einer Tätigkeit zu einer anderen zu wechseln, ohne etwas zu Ende zu bringen. Hinzu kommt eine desorganisierte, mangelhaft regulierte und überschießende Aktivität. Verschiedene andere Auffälligkeiten können zusätzlich vorliegen. Hyperkinetische Kinder sind oft achtlos und impulsiv, neigen zu Unfällen und werden oft bestraft, weil sie eher aus Unachtsamkeit als vorsätzlich Regeln verletzen. Ihre Beziehung zu Erwachsenen ist oft von einer Distanzstörung und einem Mangel an normaler Vorsicht und Zurückhaltung geprägt.

Über die Trainerin:

Jana Preisinger-Eberhardt ist Dipl. Sozialarbeiterin, Pädagogin, systemische Lerntherapeutin und Sozialtrainerin. Sie ist Schulleiterin der Privatschule Familienschule Steyr und verfügt über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Paketpreis:

Leagasthenie-, Dyskalkulie-, ADHS-Training:

6h für 170 Euro

Einzelpreis pro Stunde: 30 Euro

ANMELDUNG ZUM LERNTRAINING

[contact-form-7 id=“794″ title=“Anmeldung für Lerntraining“]

Weitere Informationen und Terminvereinbarung: 0699 181 25 422 oder kontakt@familienschule-steyr.com